Ablauf des Nutzungsrechtes von Grabstellen und Standsicherheit der Grabsteine auf dem Friedhof

Das Nutzungsrecht an Grabstellen erlischt nach Ablauf folgender Fristen:

  • Urnenwahlgräber: 20 Jahre
  • Einzel- und Familiengräber: 40 Jahre

nach dem Beisetzungstag.

Demnach verfallen 2018 die Nutzungsrechte an Grabstellen für nachstehend aufgeführte Bestattungsjahre:

  • Einzel- und Familiengräber: bis 1978

Für Urnengräber und Wahlgrabstätten (Familiengräber) kann eine Verlängerung für die Dauer von 10 Jahren durch Zahlung der entsprechenden Gebühr beantragt werden.

Grabstellen sind von den Nutzungsberechtigten binnen drei Monaten nach Ablauf des Nutzungsrechtes zu entfernen, ansonsten beräumt die Friedhofsverwaltung auf Kosten des Grabnutzungsberechtigten. Eine Verwahrung des Steines erfolgt nicht. Die Räumung ist der Friedhofsverwaltung anzuzeigen.

Standsicherheit der Grabsteine

Bei der durchgeführten Standsicherheitsüberprüfung durch das Fachbüro für Friedhofssicherheit Dipl.-Ing. Manfred Becker wurde festgestellt, dass das gesamte Grabfeld D, alter Friedhof, links neben dem Denkmal der Heimatvertriebenen zu beanstanden war. Aufgrund der Vielzahl der losen Grabsteine in diesem Bereich wurde auf das Kleben der gelben Aufkleber verzichtet. Wir bitten alle Nutzungsberechtigten in diesem Friedhofsteil, die Grabsteine befestigen zu lassen oder die Grabstellen zu entfernen, da bei einem Großteil, das Nutzungsrecht bereits abgelaufen ist.

Wir möchten nochmals daraufhin weisen, dass die Grabsteine mit einem gelben Aufkleber zu befestigen sind. Bei diesen Steinen ist die Standsicherheit nicht mehr gewährleistet. Sobald die Befestigung fachgerecht durchgeführt wurde, bitte um Rückmeldung an die Friedhofsverwaltung. Grabsteine, die durch die Firma Muntermann befestigt wurden, sind bekannt. Hierfür benötigen wir keine Rückmeldung mehr.

Die Gemeinde ist gesetzlich verpflichtet, Grabsteine, die nicht befestigt wurden, aus Sicherheitsgründen umzulegen. Diese Grabsteine werden voraussichtlich im Januar 2018.von unserem Bauhof umgelegt.

Bei einigen Grabsteinen wurde offensichtlich der gelbe Aufkleber entfernt und die Grabsteine nicht befestigt. Die Prüfung der Grabsteine wurde elektronisch dokumentiert. Somit sind alle beanstandeten Gräber bekannt. Sollte durch diese nicht befestigten Grabsteine ein Unfall entstehen, haften die Nutzungsberechtigten.

Wir bitten um entsprechende Beachtung und Beseitigung der Mängel.