Fränkisch-Crumbach bekommt erste öffentliche Elektrotankstelle

Unser Ort macht mit bei Energiewende und Klimaschutz. Wir sind Mitglied geworden im Landesprogramm "Hessen aktiv: Die Klima-Kommunen", ein Bündnis hessischer Städte, Gemeinden und Landkreise für den Klimaschutz und die Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Der Odenwaldkreis und seine 15 Kommunen sind hierbei die erste Region, die sich flächendeckend engagiert. Vor wenigen Wochen durfte ich die erste öffentliche E-Tankstelle in Fränkisch-Crumbach mit einem symbolischen Akt in Betrieb nehmen, zusammen mit Frank Gey, dem Geschäftsführer der ENTEGA Energie GmbH (Titelbild). Die ENTEGA hat sich zum Ziel gesetzt, mit Fördermitteln des Landes Hessen eine flächendeckende Lade-Infrastruktur in Südhessen aufzubauen. So wird Elektromobilität von der Vision zur Realität, gerade auch in ländlichen Räumen wie bei uns. Auch auswärtige Besucher können dort tanken, wenn sie im Besitz einer Ladekarte von einem der vielen Kooperationspartner der ENTEGA sind oder wenn sie den Bezahldienst PayPal nutzen. Wir haben die E-Tankstelle bewusst in die Ortsmitte auf dem Parkplatz Brunnenwiese platziert, im Einvernehmen mit der benachbarten Volksbank Odenwald; das Parken auf den zwei Stellplätzen ist dort entsprechend eingeschränkt und wird überwacht. Ich hatte schon einmal die Gelegenheit, mit einem BMW i3 die Vorzüge des elektrischen Fahrens gleich an Ort und Stelle auszuprobieren. Das wollen wir fortsetzen: beim Crumbacher Wandertag des Wirtschafts- und Verkehrsvereins soll uns dieses Fahrzeug nochmals für den "Shuttle-Service" zur Verfügung stehen, damit möglichst viele Menschen sich einen eigenen Eindruck verschaffen können.