Haushalt 2019: "Schwarze Null" und fast keine Kassenkredite

Der Weg ist beschwerlich, aber er lohnt sich und er muss gegangen werden: der Weg zur finanziellen Gesundung von Fränkisch-Crumbach. Zum dritten Mal in Folge planen wir ein ausgeglichenes Ergebnis, eine "schwarze Null" für 2019. Was am Anfang meiner Amtszeit noch als politisches Ziel ausgegeben war, ist unterdessen gesetzliche Pflicht geworden. Unsere Gemeinde darf in einem Jahr nicht mehr ausgeben, als sie einnimmt. Den Haushaltsentwurf des Gemeindevorstands mit einem Volumen von rund 6,5 Millionen Euro werde ich in der öffentlichen Sitzung der Gemeindevertretung am heutigen Freitagabend einbringen.

Dank der "Hessenkasse" ist die Überziehung unseres Bankkontos in siebenstelliger Höhe, also der sogenannte Kassenkredit, nun Geschichte. So erfreulich die Entwicklung sein mag, ist sie aber kein Selbstläufer, sondern bedarf in unserem Fall auch weiterhin beträchtlicher Anstrengungen. Crumbacher Bürger und Betriebe werden über ihre Grundsteuer und Gewerbesteuer einen unverzichtbaren Anteil leisten, wofür ich ihnen dankbar bin. Besondere Anerkennung verdient aber auch unsere Gemeindeverwaltung. Trotz knapper Besetzung hat sie es neben dem Tagesgeschäft geschafft, mit einem aufwändigen Antrag an den Landesausgleichsstock 400.000 Euro aus Wiesbaden zusätzlich hereinzuholen. Die steuerliche Belastung für uns alle wäre höher ausgefallen, hätte sie sich diese Mehrarbeit nicht gemacht.  

Weil es letztlich Ihr Geld ist, über das wir hier beraten, haben wir die wichtigsten Eckdaten wieder zu einem "Bürgerhaushalt" zusammengestellt, der im Internet und (wegen der Landtagswahl erst nächste Woche) im Amtsblatt erscheinen wird. Schriftliche Fragen und Kommentare zum Haushalt können Sie auf unserer Website www.fraenkisch-crumbach.de hinterlassen. Die Bürgerversammlung am nächsten Mittwoch, 7. November, um 20 Uhr in der Aula der Rodensteinschule ist die Gelegenheit zur Diskussion - nicht nur über die Finanzen, sondern über alle kommunalen Themen, die Sie beschäftigen. Ich lade Sie herzlich dazu ein.

Mehr zum Thema