HSE sponsert Wasser-Spielinsel

Die HSE-Stiftung unterstützte auf Antrag des Fränkisch-Crumbacher Bürgermeisters Eric Engels die Anschaffung einer Wasser-Spielinsel, die sich der neue Freibad-Förderungsverein (FFFC) zur Steigerung der Attraktivität des gemeindeigenen Bades gewünscht hatte. Den zum Kauf fehlenden Betrag in Höhe von rund 6.000 Euro steuerte der Verein aus Mitgliedsbeiträgen und weiteren Spenden selbst bei, und es reichte sogar noch für die Anschaffung von drei roten „Schwimmkreiseln“, mit denen auch die Kleineren nun viel Spaß im Wasser haben können.

Die neue Spiel-Insel wurde am Samstagnachmittag in Beisein von HSE-Vorstandsmitglied Manfred Heiss (dem früheren Sensbachtaler Bürgermeister) erstmals zu Wasser gelassen und war kurze Zeit danach schon fest in jugendlicher Hand. Wegen der Größe des Geräts (der dicke Wasserball in der Mitte hat einen Durchmesser von 2,20 Meter, und der Gummiwulst drum herum ist ebenfalls stolze 80 Zentimeter dick) werden es nur größere Kinder schaffen, ihn aus dem Wasser heraus zu erklettern, und müssen dabei einiges an Geschick und Gelenkigkeit aufwenden. Die Insel soll kleinen und größeren Artisten fortan samstags und sonntags zwischen 12 und 16 Uhr zur Verfügung stehen.

Text und Foto: Kirsten Sundermann

Mehr zum Thema

Freibad