Verkehrsüberwachung

Verkehrsüberwachung

Das deutsche Verkehrsrecht setzt sich aus einer Vielzahl unterschiedlicher Gesetze zusammen. Die wichtigsten Gesetze des Verkehrsrechts sind das Straßenverkehrsgesetz (StVG) und, auf dieser Rechtsgrundlage aufbauend, die Straßenverkehrsordnung (StVO), die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO), die Fahrzeug-Zulassungsverordnung (FZV) und die Fahrerlaubnis-Verordnung (FeV). Gemeinsam regeln sie die persönlichen Voraussetzungen für die Teilnahme am Straßenverkehr, wichtige Verhaltensvorschriften, notwendige Fahrzeugstandards und die Beförderung von Personen und Sachen auf den verschiedenen Verkehrswegen. Die Maßnahmen der Verkehrsüberwachung leisten ihren Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit im Straßenverkehr. Verkehrskontrollen beispielsweise sind ein Teil der Verkehrsüberwachung. Diese Aufgaben werden durch die Polizei und die Hilfspolizeibeamten der Städte und Gemeinden übernommen. Die Überwachung des ruhenden Verkehrs liegt in der Verantwortung der Städte und Gemeinden und der Polizei.

Weiterführende Informationen erhalten Sie im Internetauftritt des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur unter "Straßenverkehrs-Ordnung".

Straßenverkehrs-Ordnung

Straßenverkehrsgesetz (StVG)

Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)

Straßenverkehrs - Zulassungs - Ordnung (StVZO)

Verordnung über die Zulassung von Fahrzeugen zum Straßenverkehr (FZV)

Verordnung über die Zulassung von Personen m Straßenverkehr (FeV)

Kontakt

  • Rodensteiner Straße 8
    64407 Fränkisch-Crumbach
  • kein Aufzug
  • 06164 9303-0
  • 06164 9303-93
  • Montag, Dienstag u. Donnerstag von 7.30-12.00 Uhr

    Donnerstag von 13.00-18.00 Uhr

    Freitag von 7.30-13.00 Uhr

  • Rodensteiner Straße 8
    64407 Fränkisch-Crumbach
  • 06164 930393
  • Montag, Dienstag u. Donnerstag von 7.30-12.00 Uhr

    Freitag von 7.30-13.00 Uhr

Helga Kowarsch

  • Raum 2
  • 06164 9303-70

Fachbereich

Straßenverkehrsbehörde