Startkapital für die Crumbacher Jugendpflege

Die Jugendpflege in Fränkisch-Crumbach kann sich über eine großzügige Finanzspritze aus der örtlichen Geschäftswelt freuen. Ein Betrag von 2.200 Euro steht zur Verfügung für notwendige Anschaffungen zum Beispiel im offenen Jugendtreff.

Die Jugendpflege in Fränkisch-Crumbach kann sich über eine großzügige Finanzspritze aus der örtlichen Geschäftswelt freuen. Ein Betrag von 2.200 Euro steht zur Verfügung für notwendige Anschaffungen zum Beispiel im offenen Jugendtreff.

Den Anfang hat EDEKA Kampmann gemacht. Im Rahmen einer Aktionswoche zum einjährigen Jubiläum des neu gebauten Einkaufsmarktes durfte Bürgermeister Eric Engels eine Stunde lang am Scanner-Terminal persönlich kassieren – sein Umsatz sollte dann einem gemeinnützigen Zweck zufließen. Nach einer kurzen Einweisung ging es ans Eingemachte, denn die erste Kunden­schlange wartete schon. Einige hatten offenbar ihren Wochenendeinkauf auf diese Zeitspanne verlegt, damit der Verwaltungschef auch alle Hände voll zu tun bekommen möge. 60 Minuten vergingen wie im Fluge mit dem Scannen von Artikeln, dem Wiegen von Obst und Gemüse, dem Abzählen von Wechselgeld, dann stand das Ergebnis: Über 1.500 Euro hatte der Bürgermeister in der Kasse. „Ein guter Wert für einen Einsteiger“, befand Geschäftsführer Erich Kampmann,  rundete großzügig auf 2.000 Euro auf und übergab sogleich einen symbolischen Scheck.  

Diese Spende soll der Jugendpflege in Fränkisch-Crumbach zukommen. Hier steht eine Neubesetzung der Stelle an, und für künftige Gestaltungen und Angebote liefert der Betrag von EDEKA Kampmann nach den Worten von Bürgermeister Engels „schon mal ein gutes Startkapital“. So stünden etwa im Jugendraum dringend ein paar Erneuerungen an.

Von dieser Aktion ließ sich Thomas Horn, Inhaber des ortsansässigen Restaurants „Die Linde“, inspirieren und legte nochmal zehn Prozent obendrauf. Auch hier bedankte sich der Bürgermeister persönlich bei dem Gastronomen. Horn lobte die Aktion und wollte sich gerne anschließen, wenn „auch mal die Crumbacher Jugend bei Spenden zum Zuge kommt“.

Mehr zum Thema

Jugendpflege