Bürgermeister kassieren ab – für den guten Zweck

Zum 25-jährigenZum 25-jährigen Jubiläum von EDEKA Kampmann gab es in den letzten Wochen eine besondere Aktion: Die Bürgermeister der vier Standort-Kommunen Münster, Fränkisch-Crumbach, Dieburg und Reinheim-Georgenhausen kassierten je eine Stunde selbst ab – der jeweilige Erlös geht an soziale Einrichtungen. So setzte sich in Dieburg Bürgermeister Frank Haus an die Kasse, der Erlös geht an den Kinderchor Dieburg. In Reinheim-Georgenhausen kassierte Bürgermeister Karl Hartmann ab, der Erlös ist für die Betreute Grundschule Hirschbachschule bestimmt. In Münster war Bürgermeister Gerald Frank mit von der Partie. Der Erlös geht zu gleichen Teilen an die Jugendfeuerwehr Münster und an die Jugendfeuerwehr Altheim. In Fränkisch-Crumbach kassierte Bürgermeister Eric Engels ab. Geschäftsinhaber Erich Kampmann hat den Erlös auf 1.500 Euro aufgerundet. Jeweils die Hälfte davon wird an die DRK-Ortsgruppe und an den Seniorenbeirat für Veranstaltungen älterer Menschen gespendet.

Mehr von ...

EDEKA Kampmann