Morgen, Kinder, wird’s was geben
Crumbacher Weihnachtsmarkt am 16. und 17. Dezember

Und was gibt es? Nun denn: Feinste Muscheln und Austern, frisch aus der Bretagne, Crumbacher Glüxwein, der Glühwein, der schon so viele Genießer glücklich machte, feine Weine, Benznickel mit Knecht, die brummigen Kerle mit allerlei Geschenken im Sack, Posaunenchor, Riesenengel, würziges Weihnachtsgebäck, Kleindampfbahn, viele Odenwälder Leckerbissen, Karussell, jubilierenden Chorgesang, stimmungsvolle Atmosphäre in der Dorfmitte  und noch sooo viel mehr. Der Crumbacher Weihnachtsmarkt lädt am Samstag, den 16. Dezember, und am Sonntag, den 17. Dezember, ein zum romantischen Stelldichein. Die Odenwälder Dorfweihnacht ist am Samstag ab 15 Uhr und am Sonntag ab 12 Uhr geöffnet. Offizielle Eröffnung mit Bürgermeister Eric Engels, Pfarrer Thomas Worch, Posaunenchor und Günter Horn, Vorsitzender des örtlichen Wirtschafts- und Verkehrsvereins (WVV), ist am Samstag um 16 Uhr.

„Von Jahr zu Jahr erweitern wir unser Crumbacher Weihnachtsfest um die eine oder andere Attraktion für die Großen, wie auch für die Kleinen“, sagt Günter Horn vom WVV Fränkisch-Crumbach. Der Verein, der diese romantische Dorfweihnacht mit vielen ehrenamtlichen Helfern zusammen veranstaltet. Ein Weihnachtsmarkt, der weit über die Odenwald-Region hinaus beliebt ist und ganze Familien aus den Städten der Rhein-Main-Metropole begeistert. Neu in diesem Jahr sind wunderschöne Riesenengel, die am Samstag das Publikum unterhalten. Selbstverständlich ist an beiden Tagen Musik wieder Trumpf mit dem Posaunenchor am Samstag und dem Crumbacher Chor am Sonntag. Und für die Kleinen kommt am Sonntagnachmittag so ab 15 Uhr der Benznickel mit seinem Knecht. Beide haben wieder einen Sack voller Geschenke dabei für all jene, die ab 15 Uhr auf der Bühne ein Liedchen singen, ein Gedicht aufsagen oder eine nette Geschichte erzählen.  

Neben Unterhaltung, Romantik und Geselligkeit hält der Weihnachtsmarkt viele Genüsse für Gaumen und Geist und allerlei Kunsthandwerk bereit. Berühmt sind nicht nur die bretonischen Austern und Muscheln, sondern auch die Spezialitäten vom Hof Schleiersbach, zum Beispiel der Fleischkäs im Bauernweck. Aber auch ‘ne schlichte Bratwurst, ein rustikales Steak oder die Kartoffelpfannkuchen der Landfrauen schmecken stets lecker in gemütlicher Runde auf der Festmeile in der Ortsmitte. Und für die Kleinen drehen wieder das nostalgische Karussell und die traditionelle Kleindampfbahn ihre Runden.

Samstag, 16. Dezember

15:00 UhrWillkommen, liebe Gäste, in winterlichen Stunden!
Karussell und Kleindampfbahn dreh‘n ihre Runden.
16:00 Uhr

Markt-Eröffnung auf Brettern, die die Welt bedeuten,
mit Bürgermeister Engels, Günter Horn, Pfarrer Worch und and'ren Leuten.

Das festlich‘ Konzert mit Posaunenchor, ein Hochgenuss!

15-19 Uhr

Unser Heimatmuseum Rodenstein erhält den Bildungsfluss.

Marktstände, Handwerk und Crumbacher Delikatessen;
Singen, Lichter, Lachen und nicht zu vergessen:

viele romantische Genüsse bis zum Schluss!

 

 

 

Sonntag, 17. Dezember

12:00 UhrDritter Advent, jetzt wird’s gar lustig und heiter,
Bähnchen und Karussell drehen sich weiter.
14-18 Uhr

Das Heimatmuseum macht die Leut‘ noch gescheiter.

15:00 Uhr

Der alte Benznickel und sein Knecht als Gefreiter
rumpeln über'n Markt, mal mehr, mal weniger heiter.

15:30 UhrBenznickel auf der Bühne macht sich noch breiter:
„Kinder, kommt mal her!“, so ruft und schreit er,
„Für Lied, Gedicht von Schnee und Himmelsleiter
gibt’s tolle Geschenke von meinem Mitarbeiter!“
17:00 UhrDer Crumbacher Chor singt die gesamte Tonleiter.
19:00 UhrMit dem Posaunenchor geht’s in der Kirche weiter.
 Am Schluss macht der Crumbacher Glüxwein nochmal heiter.
Dann ist’s aus, die Leut‘ geh’n nach Haus – leider!

Die Marktstände 2017

Christina Kübler
Tee, Gewürze, Kräuterbonbons

HSG Rodenstein
Hausgemachte Feuerzangenbowle
Kinderpunsch

Böhm, Hof Schleiersbach
Fleischkäs im Bauernweck, Markklößchensuppe, Weiderind-Salami, heißer Apfelquittensaft mit und ohne Schuss

Freiwillige Feuerwehr
Hamburger, große Waffeln, heiße Schokolade, heißer Apfelsaft

Landfrauen
Pfannkuchen mit Apfelmus, Kräutersahnesoße

Handball-Förderverein
Bratwurst, Gyros, Pommes, Steakweck

Brennerei Beilstein
Feine Obstbrände und Liköre

Crumbacher Bauernlädchen
Hausmacher Wurst, Schinken, warme Fleischwurst, warmer Brombeerwein

Fanclub Odenwälder Fohlen
Heiße Odenwälder Obstweine

Die Werkstatt, Monika Born
Handgestaltetes aus Wolle und Stoff
Lustige Teddybären und knuddelige Puppen

Obst- und Gartenbauverein
Äpfel, Nüsse, Honig, selbstgebrannte Schnäpse, Brennkäse

Bäckerei Horn
Stollen, Plätzchen und allerlei leckeres Gebäck

Crumbacher Chor
Sänger-Bratwurst, Schmalzbrot und Glühwein

Rodensteinschule
Kaffee und Kuchen, Kinderpunsch, Gebasteltes und Tonarbeiten

Tiroler Hütte
Geschnitztes und Geschmiedetes aus Südtirol

Ehem. weibliche Handball A-Jugend
Feuerzangenbowle, Kinderpunsch, Glühschnaps

Getränke Patschull
Fischspezialitäten und Getränke

Wirtschafts- und Verkehrsverein
Frische bretonische Austern und Muscheln, französische Weine und der heiße „Original Crumbacher Glüxwein“

Tamara und Patrick Kredel
Glühwein, Haselnussschnaps, selbstgemachte Schals

Smoking Turtles Gersprenztal
Glühwein, Bier, div. Schnäpse

Crumbacher Kerbgemeinschaft
Getränke, die fröhlich stimmen

Der Stall
Schafe zum Streicheln und Teil der Weihnachtsgeschichte

Georg Klement, auch Helmut genannt
Brensbacher Holzspielzeug, Tierpuzzle, Sterne, Weihnachtspyramiden – alles Holz, naturbelassen und ohne Farben. Als Geschenke für Kinder kleine Brennarbeiten!

Kunst in der Galerie
Das Künstlerquartett „Farbenspiel“ präsentiert Gemälde mit unterschiedlichen Techniken, die inspirieren und das Leben etwas intensiver machen

Trüffel Schmunk
Genießer-Trüffel in verführerischen Varianten

Nico Scarafilo
Feine Cocktails

Fahrtziel

Fränkisch-Crumbach
Darmstädter Straße

Parken

Parkplatz Erbacher Straße (an der Filiale Volksbank Odenwald)

Parkplatz Jahnstraße (vor EDEKA Kampmann; samstags ab 17.00 Uhr und sonntags ganztägig; Schranken bleiben durchgängig geöffnet)

Behinderten-Parkplätze Pretlackstraße (vor dem Spielplatz)

Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter "Die Welt im Dorf"