SPD Fränkisch-Crumbach - Ortsrundgang 2018

Wie jedes Jahr im Frühsommer, trafen sich Mitglieder von SPD Vorstand - und Fraktion zu einem gemeinschaftlichen Ortsrundgang, um sich über aktuelle Themen vor Ort zu informieren.

Fraktionsvorsitzender Andreas Engel begrüßte die Teilnehmer am 02. Juni um 9 Uhr am ersten Treffpunkt des Rundganges, an der Baustelle zur Sanierung der Darmstädter Straße.

Herr Ulrich Trinkaus vom Ingenieurbüro Reitzel erläuterte hier die Besonderheiten der Baumaßnahmen und bedankte sich ganz besonders beim Bauausschussvorsitzenden Klaus Horlacher für die gute Zusammenarbeit bei der Abstimmung mit Gemeinde und Anwohnern. Leider hatte sich die Fertigstellung der Baumaßnahme aus den verschiedensten Gründen verzögert. Neben einigen baulichen Hindernissen ist auch der begrenzte Einsatz von Personal bei der beauftragten Baufirma zu erwähnen. Aus Gesprächen mit Anwohnern war zu erfahren, dass man aber insgesamt mit der Durchführung der Arbeiten zufrieden ist. Die endgültige Abnahme des Baus soll jetzt am 08. Juni erfolgen. Wir werden uns dafür einsetzten, derartige Verzögerungen in Zukunft zu vermeiden.

Zweite Station des Ortsrundganges war diesmal unser Kindergarten in der Schleiersbacher Straße. Hier erläuterte die stellvertretende Leiterin, Frau Daniela Hack, die aktuelle Situation rund um Kinderbetreuung, räumliche und personelle Ausstattung und natürlich die Belegung mit Kindern.   Hier stellte sich heraus, dass Kindergarten und Kinderkrippe derzeit voll belegt sind, bisher aber größere Wartezeiten für neue angemeldete Kinder vermieden werden konnten. Sehr interessant waren die Erläuterungen zu den einzelnen Themen- bzw. Funktionsräumen. Die Erzieherinnen wechseln dabei nach einem festgelegten Plan die Räume, die Kindergartenkinder können jeweils nach Bedürfnis auswählen, welches Spiel- bzw. Bastelthema für sie am interessantesten ist. Die Außenanlage mit Sandkasten und Spielgeräten runden das positive Bild ab.

Wir bedanken uns für den Einsatz und das Engagement des gesamten Kindergartenteams und werden die entsprechenden Bedürfnisse bei der Haushaltsplanung der nächsten Jahre berücksichtigen.

Dritte Station unseres Rundganges war das Crumbacher Freibad. Nach den vielen Diskussionen der letzten Monate über das Freibad in der Gemeinde-Vertretung, waren wir alle sehr gespannt auf die Ausführungen vom Betriebsleiter des Freibades, Herrn Andreas Beißwenger! Er berichtete vom insgesamt guten Zustand des Freibades, der erfreulichen Popularität im regionalen Umkreis, aber auch über die Schwierigkeiten bei der Beseitigung von Hochwasserschäden in diesem Frühling. Mit der Einstellung von Herrn Jörg Weitzel als zweiten hauptamtlichen Bademeister, ist nun auch die personelle Ausstattung auf einem Stand, der ein jederzeit entspanntes Badevergnügen der Gäste absichert. Die SPD Fraktion bekräftigte nochmals, dass sie eine ausgewogene und in die Zukunft gerichtete Personalausstattung des Freibades unterstützt. Der von Andreas Beißwenger angesprochene Sanierungsbedarf des Sanitärbereiches wurde einhellig befürwortet. Wir hoffen, dass ein gewisser Anteil durch Fördermittel abgedeckt werden kann.

Die letzte Station des Rundganges führte uns in das Geschäft und auf das Betriebsgelände von "Reit- und Fahrsport Eitel" im Ortszentrum. Besonders beeindruckt waren die Teilnehmer des Ortsrundganges vom breiten Warensortiment, das hier auf dem Gebiet des Reit- und Fahrsportes angeboten wird.

Auf ca. 1.000 m2 präsentiert sich ein breites und gut sortiertes Reit- und Fahrsportsortiment. Im Angebot sind für den Reiter und Fahrer Freizeit- und Turnierbekleidung, für das Pferd Zaumzeug, Decken, Pflegemittel… und ein riesiges Sattellager. Ein großes Angebot an Fahrgeschirren und Kutschen rundet das Sortiment ab

Frau Ute Püchner erläuterte viele Einzelheiten zum Warenangebot, der persönlichen Betreuung von Kunden in ganz Deutschland und auch zur Zukunft des Unternehmens.

Bereits 2016 haben die Firmengründer Erika und Willi Eitel, das mit Ihren Töchtern aufgebaute und geführte Unternehmen, an Ihre Enkeltochter Sandra Püchner übergeben. Sandra Püchner ist seit vielen Jahren im Familienunternehmen tätig und führt dieses im Sinne der Großeltern und natürlich mit deren weiteren Unterstützung fort. Mit dieser Erfahrung und der Unterstützung ihrer seit Jahrzehnten ebenfalls im Unternehmen tätigen Patin Gabi Keil und ihrer Mutter Ute Püchner ist der Fortbestand des Familienunternehmens gesichert. Für 2018/2019 ist ein weiteres größeres Projekt geplant. Um auch Kunden außerhalb des Einzugsgebietes bedienen zu können, steht der Aufbau eines Webshops mit ausgewähltem Sortiment an.

Wir wünschen viel Erfolg bei der Umsetzung der Zukunftspläne.

Zum Abschluss des Fraktionsrundganges trafen wir uns zu einem kleinen Imbiss beim Kiosk des Crumbacher Freibades. Hier ließen wir den Nachmittag bei angeregten Gesprächen zu den verschiedenen Themen ausklingen.

Weitere Informationen demnächst im Blinklicht – Ihre Crumbacher SPD!

Mehr von ...